Motap Chemnitz

Aus Standmotor Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Motoren- und Apparatebau Max Hertel Chemnitz

Handelsregistereintragung: 22.12.1920

Löschung: 08.02.1952

Montage von stationären Ottomotoren 1,25 - 4 PS, vermutlich nur Zulieferer für andere Maschinenbauunternehmen und darüber in den Export gekommen

Herstellung diverser Zahn- und Kettenräder, Bau von Vorrichtungen zur Fertigung


Es sind derzeit 10 erhaltene Motoren bekannt (Stand: 28.04.2017).

Adreßbucheintragungen

Links: 1921-1932

Mitte: 1933-1934

Rechts: 1935-1938

Adressen.png


Patente

DE 421465 C

Vorrichtung zum Fräsen von Stirn-, Schnecken-, Sperr- und Kettenrädern im Abwälzverfahren für Universalfräsmaschinen, eingetragen 16.06.1920


DE 490547 C

Vorrichtung zum Fräsen von Schraubenrädern, Schnecken und schraubenförmigen Nuten, eingetragen 29.07.1923


Typ - ohne - | 2,5 PS | 1.200 U/min.

Besitzer: Peter and Jo Ogborne, Trigg (Australien)

Keine weiteren Angaben auf dem Typenschild, Bezeichnung mehrsprachig

Motap 1.png

Typ - ohne - | 2,0 PS | 300 U/min.

Motornummer: 1118

Besitzer: Helmar Wischniewski, Rafz (Schweiz)

Gekoppelt mit einem Sulzer-Kompressor, in originaler Transportkiste mit Ersatzteilen/Werkzeugen und Bedienungsanleitung


Motap10.jpg

Typ VR | 4,0 PS | 1.500 U/min.

Motornummer: 1396

Besitzer: Werner Böhnlein, Fressdorf

Weiteres Exemplar in Bayern bekannt


Motap 2.png

Typ VA | 2,0 PS | 1.400 U/min.

Motornummer: 1610

Besitzer: Ronald Schulz, Finsterwalde

Video


Motap 3.png

Typ VA | 2,0 PS | 1.500 U/min.

Motornummer: 1616

Besitzer: Peter Uhlig, Burkhardtsdorf

Eingebaut in eine Tarrazzoschleifmaschine, Hersteller Maschinenfabrik Hermann Ulrich aus Esslingen

Video (ab 3:04 min.)


Motap 4.png


Typ VA | 2,5 PS | 1.500 U/min.

Motornummer: 1632

Besitzer: Motorensammlung Greena

Motap 5.png





Zurück zur Liste der Motorenhersteller